Outdoor Abenteuer in der Naturparkregion Reutte

Outdoor Familien Abenteuer in der Naturpark Region Reutte. Gleich hinter der bayerischen Grenzen beginnt das Abenteuer für die Familie in den Tiroler Bergen. Mittelalter, tiroler Schmanckerl und familienfreundliche Berg- oder Mountainbiketouren finden sich in der Naturparkregion Reutte.

Direkt an der Grenze zu Deutschland öffnet sich das Tor zu Tirol und Sie sind nach kurzer Anreise, ohne Stau, in sicherer Umgebung im Urlaub. Die Naturparkregion Reutte bietet Groß und Klein einen abwechslungsreichen Urlaub inmitten unverwechselbarer Bergwelt.

Familienurlaub in der Naturparkregion Reutte
Verbringen Sie wunderschöne Urlaubstage mit der ganzen Familie in der Natuparkregion Reutte. ©Naturparkregion Reutte/ Fotostudio René

Verschiedenste Rad- und Wanderwege führen durch Wiesen und Wälder, wo es immer etwas zu entdecken gibt. Entlang des Wildflusses Lech kann man mit der Familie, egal ob zu Fuß oder auf den Rädern, mühelos die Natur erkunden. Auf unseren zahlreichen Almen und Hütten wird die ganze Familie mit Tiroler Köstlichkeiten verwöhnt. Verschiedene familienfreundliche Wanderungen laden ein, einen unvergesslichen Tag in den Alpen zu verbringen und die Natur zu genießen. Nach einem erlebnisreichen Wandertag, können Sie sich im Tal in glasklaren Badeseen mit schönen Liegewiesen abkühlen.

Ritter Rüdiger, der gute Geist von Ehrenberg, begleitet unsere kleinen Gäste auf ihren Abenteuern
Ritter Rüdiger, der gute Geist von Ehrenberg, begleitet unsere kleinen Gäste auf ihren Abenteuern ©Naturparkregion Reutte

Das ganze Jahr über finden in der Burgenwelt Ehrenberg junge Ritter und Burgfräulein nicht nur ein interaktives Museum, sondern können auch an einer Schatzsuche teilnehmen. Die Naturparkausstellung „Der letzte Wilde“ stillt mit zahlreichen Stationen den Wissensdurst junger Forscher und Naturfreunde. Drei Burgruinen sind nach kurzem Fußmarsch zu erreichen und bieten einen wunderbaren Ausblick über die Naturparkregion Reutte. Im Schlossanger, unterhalb der Burgruine Ehrenberg, können kleine und große Schatzsucher im rekonstruierten Hornwerk das Sagenverlies entdecken. Hier erfahren Kinder spielerisch, interaktiv und multimedial die Sagen rund um die Burgenwelt. Ritter Rüdiger, der gute Geist von Ehrenberg, begleitet die Kinder auf der spannenden Reise. Auch ein neuer Ritter Rüdiger Themenspielplatz lädt zum Toben und Verweilen ein. Abenteuerlustige wagen die Mutprobe und überqueren die highline179, die 406 Meter lange Fußgängerhängebrücke in 114 Meter Höhe. Seit April 2019 kann der Weg vom Besucherzentrum in der Klause zur Ruine Ehrenberg mit dem neu errichteten Schrägaufzug Ehrenberg Liner auch mit dem Kinderwagen problemlos abgekürzt werden.

Badespaß für die ganze Familie bietet die Alpentherme Ehrenberg
Badespaß für die ganze Familie bietet die Alpentherme Ehrenberg ©Alpentherme Ehrenberg

In der Alpentherme Ehrenberg gibt es für die Kleinen in Juhui‘s Kinderparadies einen Strömungskanal und die 120 Meter lange Reifenrutsche Alpenbob. Im Außenbereich warten im Sommer eine große Wiese zum Toben, ein Spielplatz und verschiedene Kinderbecken. Aber auch die Erwachsenen finden in der Alpentherme Ehrenberg Ruhe und Entspannung im Saunabereich. 

Das Aktiv Card Programm bietet einige, speziell auf Kinder ausgerichtete Aktivitäten, wie unter anderem eine Alpaka-Wanderung, eine Schatzsuche in der Burgenwelt Ehrenberg oder Schnupperklettern. Durch die zentrale Lage der Region gibt es sportliche und kulturelle Ausflugsmöglichkeiten, für die man keine langen Fahrten einrechnen muss, wie etwa die Bayerischen Königsschlösser, das Walderlebniszentrum Ziegelwies oder den Spiel- und Tierpark in Bichlbach.

Outdoor Abenteuer in der Naturparkregion Reutte

Schlendern Sie gleich an mehreren Wochenenden im Sommer 2020 durch den Historischen Markt zu Ehrenberg, probieren Sie mittelalterliche kulinarische Schmankerl und genießen Sie einen wunderbaren Ausflug zur Burgenwelt Ehrenberg!

Historischer Markt zu Ehrenberg
Historischer Markt zu Ehrenberg ©Naturparkregion Reutte/ Robert Eder

Aus einem Schulterschluss von Tourismusverband Naturparkregion Reutte, Burgenwelt Ehrenberg, Marktgemeinde Reutte und Herrn Dietrich Zarnack, Seifensieder mit eigener Manufaktur und jahrelanger Marktfahrer, ist für die Sommersaison 2020 eine neue kleine und feine Veranstaltung entstanden: der Historische Markt zu Ehrenberg.

Seit der Markterhebung mit Verleihung des Marktrechtes 1489 haben Märkte in Reutte Tradition. Der Historische Markt zu Ehrenberg lässt diese Zeit mit bunten Marktständen, mittelalterlicher Kulinarik und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm wieder aufleben.

An folgenden Wochenenden können Besucher in der Ehrenberger Klause auf Zeitreise gehen:
• 24. bis 26. Juli 2020
• 28. bis 30. August 2020
• 25. bis 27. September 2020
• 16. bis 18. Oktober 2020

Der Markt öffnet seine Pforten freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr, samstags von 10:00 bis 21:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Verantwortlichen sind sich einig, mit dieser neuen Veranstaltungsreihe in der Burgenwelt Ehrenberg dazu beizutragen, Geschichte lebendig zu halten und erlebbar zu machen.

Outdoor Abenteuer in der Naturparkregion Reutte: Wasser marsch

Was gibt es schöneres als sich an einem warmen Sonnentag nach einer Wanderung ausgiebig abzukühlen oder den Blick über den See schweifen zu lassen

Die Sonne scheint vom strahlend blauen Himmel. Ihre warmen Strahlen schmeicheln der Haut. Eine sanfte Brise weht. Es riecht nach Sommer: saftige grüne Wiesen in voller Blüte, hie und da frisch gemähtes Gras oder trocknendes Heu auf den Feldern – ein wunderschöner Sommertag erwartet uns.

Perfekt, um eine Wanderung inmitten der Bergwelt der Naturparkregion Reutte zu unternehmen und anschließend noch in einen der zahlreichen glasklaren Bergseen, allesamt in Trinkwasserqualität, zu hüpfen, um sich so richtig schön abzukühlen.

Plansee in der Naturparkregion Reutte
Erleben Sie das Wechselspiel von Bergen und Seen in der Naturparkregion Reutte – z.B. am zweitgrößten See Tirols, dem wunderbaren Plansee. ©Naturparkregion Reutte/ Robert Eder

Vergnügen am und im Wasser
Der zweitgrößte See Tirols, der Plansee, befindet sich in der Naturparkregion Reutte. Er ist durch einen Kanal mit dem Nachbar-Gewässer, dem Heiterwanger See, verbunden. Nicht nur sämtliche Aktivitäten am und im Wasser, wie Schwimmen oder Tauchen, sind dort möglich, es gibt auch sehr schöne Wandermöglichkeiten entlang des Sees. Zum Beispiel erreichen Sie vom Hotel Seespitze am Plansee aus über den Panoramaweg, angenehm kühl im Wald gelegen, in ca. 2,5 Stunden das Hotel Forelle am anderen Ende des Sees. Dort haben Sie dann die Möglichkeit noch ein Stückchen weiter zu gehen und die Musteralpe am Plansee zu besuchen. Im Sommer weiden dort Kühe, deren Milch direkt vor Ort zu köstlichem Käse verarbeitet wird. Diesen kann man entweder direkt vor Ort kaufen oder in zahlreichen Gerichten auf der Speisekarte der Musteralpe genießen. Für Sonnenanbeter und Wasserratten eignet sich die Liegewiese perfekt, um ein wenig zu entspannen oder einen Sprung ins kühle Nass zu wagen. Wer den Rückweg nicht mehr zu Fuß antreten möchte, hat außerdem die Möglichkeit, bequem mit einem der Linienschiffe der Plansee- und Heiterwanger-See-Schifffahrt wieder zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Stuibenfälle in der Naturparkregion Reutte
Stuibenfälle in der Naturparkregion Reutte ©Ursula Aichner

Idyllische Wasserfälle
Ganz in der Nähe des Plansees befinden sich die Stuibenfälle. Ein familienfreundlicher Rundwanderweg führt dort entlang. Vom Parkplatz beim Umspannwerk der Elektrizitätswerke Reutte im Ortsteil Mühl geht es gemütlich los. Über den Hermannsteig, am Wasser entlang, erreichen Sie nach einiger Zeit erst den kleinen, dann den großen Stuibenfall. Danach haben Sie die Möglichkeit, die Wanderung entweder in Richtung Plansee fortzusetzen oder über den Ministersteig zurück zum Ausgangspunkt zu wandern. Die gesamte Rundwanderung dauert ca. 1,5 Stunden.
Wer die idyllisch gelegenen Wasserfälle gerne auf andere Art und Weise erleben möchte, kann unter der Leitung eines geprüften Schluchtenführers der regionalen Bergführerbüros geführte Canyoningtouren unternehmen.
Tipp: in den Gumpen der Stuibenfälle kann man sich an heißen Tagen herrlich abkühlen!

Traumhafte Ausblicke von der Costarieskapelle
Traumhafte Ausblicke von der Costarieskapelle ©Naturparkregion Reutte

Kleine Kapelle und romantischer Bergsee
Traumhafte Ausblicke, erfrischende Abkühlung im Bergsee und eine gemütliche Einkehrmöglichkeit – das sind die Zutaten für eine weitere tolle Wanderung in der Naturparkregion Reutte. Vom Langtennenlift-Parkplatz in Lechaschau aus wandern Sie auf ausgeschilderten Wegen zur Costarieskapelle. Von dort aus hat man einen traumhaften Ausblick auf den Talkessel von Reutte. Ein Bänkchen lädt zum Verweilen und sich Besinnen ein. Weiter geht es dann Richtung Frauensee – ein idyllisch gelegener Bergsee inmitten des mystischen Frauenwaldes. An dessen Ufer befindet sich die gemütliche Frauenseestube, die mit allerlei Leckereien und Erfrischungen zur Einkehr verlockt. Danach wandern Sie zurück ins Tal zu Ihrem Ausgangspunkt.

Verschiedenste Aktivitäten am und im Wasser erwarten Sie außerdem am Urisee in Reutte, am Alatsee bei Vils und am Baggersee in Weißenbach. Für Spaß und Abwechslung ist also auf jeden Fall gesorgt.

Sommer erleben mit der Aktiv Card
Ab einer Übernachtung erhalten Gäste der Naturparkregion Reutte die Aktiv Card. Diese öffnet Tür und Tor zu zahlreichen kostenlosen oder ermäßigten Aktivitäten in der Region.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wrightsock und besser mit der Kindertrage wandern | Kindertragen leihen | Der Kindertragen Verleih und Shop von Kinderoutdoor - 10. Juli 2020

    […] hochwertige Socken an, für alle die draußen unterwegs sind. Das gilt auch für Eltern die mit der Kindertrage wandern. Wenn die Socken für Blasen an den Füßen sorgen, dann ist Schluss mit lustig. Deshalb […]

Hinterlasse einen Kommentar