Familienurlaub in Baiersbronn: Sieben auf einen Streich!

Familienurlaub in Baiersbronn und Ihr lernt den Schwarzwald von seiner besonders schönen Seite kennen. Wir stellen Euch sieben Insidertipps vor, was Ihr im Familienurlaub in Baiersbronn alles draußen unternehmen könnt. So vielseitig ist nur der Schwarzwald!

Mal sanft und lieblich, mal unbändig und ungezähmt. Der Schwarzwald ist ebenso vielseitig wie geheimnisvoll und für Familien, die in diesem Sommer einen Urlaub in Deutschland planen, ein großartiges Reiseziel. Wo sich einst wilde Tiere und finstere Gesellen in den Wäldern rund um Baiersbronn herumtrieben, sind es heute große und kleine Abenteurer, die in den weiten Wäldern auf Entdeckertouren gehen. Ob zu Fuß, mit dem Bike oder mit den Nationalpark-Rangern – diese sieben Erlebnisse machen den Familienurlaub vor der eigenen Haustüre garantiert unvergesslich:

1. Übernachten unter freiem Sternenhimmel
Mit den Geräuschen des Waldes einschlafen und vom ersten Gezwitscher der Vögel geweckt werden: das bieten insgesamt sechs Trekking-Camps im Nordschwarzwald. Hier übernachten Gäste zwischen Mai und Oktober in freier Natur an Orten, die nur zu Fuß erreichbar sind. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät, einem Zelt und Verpflegung steht dem Abenteuer für die ganze Familie somit nichts mehr im Weg. www.trekking-schwarzwald.de

“Im Tal der Hämmer” ist einer der neuen Erlebnispfade in Baiersbronn. Er führt an Bergabhängen vorbei, von denen aus man eine atemberaubende Sicht über das Friedrichstal hat. Foto: Baiersbronn

2. Auf Entdeckungstour mit Nationalpark-Ranger
Was muss ein Nationalpark-Ranger auf seinen Touren durch den Schwarzwald alles dabeihaben? Wer sich für die Arbeit der Naturschützer interessiert, der kann sie auf zahlreichen geführten Wandertouren im Nationalpark begleiten, ihnen über die Schulter blicken und die Besonderheiten der Schwarzwälder Natur hautnah erleben. Ob bei einer Führung zum Buhlbachsee oder auf einer Gebietskontrolle – die Ranger packen bereitwillig aus und geben Einblick in ihren Alltag. www.nationalpark-schwarzwald.de 

Auf den geführten Flussbettwanderungen durch das Murgtal erfrischen abenteuerlustige Familien nicht nur ihr Gemüt, sondern lernen auch bislang ungekannte Naturräume kennen.
Foto: Stefan Kuhn Photography

3. Grenzenloses Bike-Vergnügen
Keine Chance für Eintönigkeit und Langeweile: Um Baiersbronn liegen rund 400 Kilometer ausgeschriebene Radwege und Bike-Strecken für die ganze Familie. Ob vorbei an sprudelnden Quellen und sagenumwobenen Karseen, über Grinden oder Wiesen, die einzelnen Touren sind gut ausgeschrieben und erfüllen die Ansprüche aller Radfahrer. Ein Highlight für große und kleine Biker ist die Kids Tonbach Tour, die auf einer Strecke von zwölf Kilometer Länge 230 Höhenmeter überwindet. www.baiersbronn.de/de-de/natur/mountainbiking

4. Wasserspaß entlang der Murg
Über Felsen klettern und in klare Gumpen springen? Oder vielleicht abseilen? Auf den geführten Flussbettwanderungen durch das Murgtal erfrischen abenteuerlustige Familien nicht nur ihr Gemüt, sondern lernen auch bislang ungekannte Naturräume kennen. Damit aber nicht genug: Auf einigen Abschnitten der Murg bieten ausgebildete Guides feucht-fröhliche Rafting-Touren oder Kajak-Kurse an. www.murgtal.org 

Der Seidtenhof in Klosterreichenbach gehört zu den ältesten erhaltenen Höfen im Murgtal.
Foto: Stefan Kuhn Photography

5. Zeitreise in die Vergangenheit
Wo einst die Industrie im Schwarzwald pulsierte, erzählen heute die letzten historischen Glashüttengebäude im Schwarzwald und andere Zeitzeugen von der 250-jährigen Geschichte der Glasmacherei. So entdeckt man beim Besuch im Kulturpark Glashütte Buhlbach beispielsweise historische Werkstätten, darunter eine Schmiede und eine Schleiferei. Außerdem erfährt man Wissenswertes über den Buhlbacher Schlegel, die erste druckfeste Champagnerflasche, und lernt, warum Wilhelm Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ für die Glashütte von Bedeutung ist. www.baiersbronn.de/glashuette 

6. Eiskalter Schwarzwald-Genuss
Da schmelzen nicht nur Genießer dahin, sondern auch Naturliebhaber und Kinder. Die Rede ist von den „Baiersbronner Schätzen“ Waldhonig-und Fichtenspitzeneis, das Familie Zimmermann in der kleinen Stube und unter den schattigen Platanen im Außenbereich ihres 1000 Jahre alten Seidtenhofs in Klosterreich serviert. Während die Eltern den Hofbetrieb besichtigen, lernen die kleinen Gäste bei einem Streifzug über den Hof Kühe, Kälber, Pferde und Ziegen kennen. www.seidtenhof.de 

Mit der Gästekarte Schwarzwald Plus genießen Besucher über 80 Erlebnisse im Nordschwarzwald kostenfrei: darunter eine Klettertour durch die Baumwipfel.
Foto: Schwarzwald Plus GmbH/Stefan Kuhn Photography

7. Action und Abenteuer mit der Gästekarte Schwarzwald Plus
Wer sich nicht entscheiden kann, wie er die heißen Sommertage mit der Familie am besten verbringen soll, der nutzt die Gästekarte Schwarzwald Plus. Alle Besucher bekommen die Karte ab zwei Übernachtungen in einer der teilnehmenden Unterkünfte von ihren Gastgebern geschenkt und genießen damit über 80 Erlebnisse kostenfrei. Zu den Höhepunkten gehören eine rasante Abfahrt mit dem Downhill-Cart, eine Klettertour durch die Baumwipfel oder ein spannendes Minigolf-Tournier. www.schwarzwaldplus.de 

Corona hat die Welt von hundert auf null gebremst. Nach dem Stillstand können viele Unternehmen nun ihren Betrieb erfreulicherweise wieder aufnehmen. Dazu gehören auch zahlreiche Leistungspartner vonSchwarzwald Plus. Ob Natur-und Outdoor-Abenteuer, Kultur-Highlights oder kulinarische Köstlichkeiten –dank der Gästekarte können Urlauber sowie Einheimische mit der Heimatkarte ab sofort wiederzahlreiche Erlebnisse im Nordschwarzwald kostenfrei genießen.Endlich ist es soweit! Nach langer Wartezeitwerden Feinschmecker im Nordschwarzwald wieder in die Geheimnisse der berühmten Kirschtorte eingeweiht. Der Sessellift am Ruhestein bringt Naturliebhaber bequem zum Wandernmitten in den Nationalpark Schwarzwald. Und in der Dorotheenhütte üben sich Kulturinteressierte als Glasbläser. Das Beste aber ist: Inhaber der Gästekarte Schwarzwald Plus und Schwarzwald Plus Heimatkarte können diese und weitere Kulinarik-, Natur-, Outdoor-und Kultur-Erlebnisse im Nordschwarzwald ab sofort wieder kostenfrei genießen. Urlauber, die mindestens zwei Übernachtungen bei einem der 50 teilnehmenden Hotelbetriebe, Ferienwohnungen und Gästehäuser in Baiersbronn, Freudenstadt, Loßburg, Alpirsbach, Pfalzgrafenweiler, Bad Wildbad, Seewald und Forbach gebucht haben, erhaltendie Gästekartebei der Ankunft von ihrem Gastgebergeschenkt. Einwohner des Landkreises Freudenstadt können die Schwarzwald Plus Heimatkarte erwerben.

Die Gästekarte Schwarzwald Plus erhalten Urlauber, die mindestens zwei Übernachtungen bei den rund 50 teilnehmenden Gastgebern in Baiersbronn, Freudenstadt, Loßburg, Alpirsbach, Pfalzgrafenweiler, Seewald, Bad Wildbad und Forbach bleiben. Mit der Karte stehen ihnen mehr als 80 Schwarzwald-Erlebnisse offen, jeden Tag während ihres Urlaubs. Im Winter können Gäste z.B. kostenfrei die Skilifte inkl. gratis Leihausrüstung an der Schwarzwaldhochstraße nutzen, im Sommer die Sessellifte, Museen besuchen und genussvolle Angebote erleben, wie ein Schwarzwälder Kirschtortenseminar oder die Führung durch einen Winzerkeller mit Weinprobe.

Das komplette Angebot, verteilt auf Sommer- und Wintersaison, reicht von Outdoor- und Naturerlebnissen, Bergbahnen und Skiliften, dem Golf-Greenfee auf fünf Plätzen, kulinarischen Wanderungen, Erlebnis- und Naturbädern, Kultur-Highlights, Konzerten und Museen bis zur Verkostung von regionalen Spezialitäten. Kein Abwägen, keine Extrakosten, alle Erlebnisse sind bereits auf der elektronischen Gästekarte Schwarzwald Plus gebucht.

Die Gastgeber in Freudenstadt, Baiersbronn und Umgebung machen es in einer beispielhaften Kooperation mit Leistungserbringern in der Region zwischen der Ortenau und dem mittleren bis nördlichen Schwarzwald möglich, den Gästen diesen Service und Mehrwert zu bieten. Organisator und Betreiber der Gästekarte ist die von Freudenstadt und Baiersbronn gemeinsam gegründete Schwarzwald Plus GmbH. Michael Krause, Freudenstadts Tourismusdirektor und einer der beiden Geschäftsführer der Schwarzwald Plus GmbH: „Es geht uns nicht darum, den Urlaub im Schwarzwald billiger zu machen. Wir möchten unseren Gästen ein Mehr an Service und ein Mehr an Urlaubserlebnis bieten. Eben das Plus im Schwarzwald.“

Oberhalb vom Sankenbachsee gibt es einen 40 Meter hohen Wasserfall. foto (c) kinderoutdoor.de

Freudenstadt und Baiersbronn setzen mit Schwarzwald Plus auf den Erfolg des nebenkostenfreien Urlaubs, wie ihn der Hochschwarzwald mit der „Hochschwarzwald Card“ sowie das Allgäu mit „Bad Hindelang Plus“ und „Oberstaufen Plus“ schon seit mehreren Jahren vorleben. Die Gästekarte Schwarzwald Plus konnte so mit organisatorischer wie inhaltlicher Unterstützung der „Schwester-Projekte“ auf den Weg gebracht werden. Seit der Einführung 2014 erfreut sich die Gästekarte einer ständig wachsenden Beliebtheit und ist auf einem echten Erfolgskurs.

Patrick Schreib, Tourismusdirektor von Baiersbronn und ebenfalls Geschäftsführer der Schwarzwald Plus GmbH: „Das Modell einer für den Gast wirklich wertvollen und dennoch kostenlosen Gästekarte hat inzwischen Schule gemacht. Mit Schwarzwald Plus setzen wir darauf und stellen gleichzeitig die Stärken unserer Region heraus: Naturerlebnisse im und rund um den neuen Nationalpark Schwarzwald, kulturelle Highlights von herausragenden Museen bis zu traditionellem Handwerk, Kulinarik, Genuss und regionale Spezialitäten wie Wein und Schinken bis zur Kirschtorte. Und dies alles verbunden mit einem sehr persönlichen Service.“

Die Mitgliedsbetriebe zeigen sich begeistert von dem umfassenden Angebot und sehen die Chance, ihren Gästen noch mehr Individualität in der Urlaubsgestaltung zu bieten: „Jeder Mensch ist anders und jeder Tag ist neu. Mit der Schwarzwald Plus Karte können Urlauber einfach ihrem Gefühl folgen und täglich ein neues Programm zusammenstellen“, erklärt Beate Gaiser vom Hotel Adler in Freudenstadt, Schwarzwald Plus-Gastgeberin.

Weitere Informationen, die teilnehmenden Unterkünfte und alle Leistungen gibt es bei der Schwarzwald Plus GmbH, www.schwarzwaldplus.de, Telefon +49 7442 81987-0.

Mountainbiken mit Kindern im Schwarzwald, da ist Baiersbronn eine gute Wahl. Rund um diesen Ort gibt es einige Touren die für Familien geeignet sind. foto Foto: Baiersbronn Touristik

Fünf Tipps für einen Familienurlaub mit Schwarzwald Plus

Endlich Sommer, endlich Wärme! Sie wissen noch nicht, wie Sie die heißen Tage mit der Familie optimal nutzen können?Kein Problem. Wir stellen Ihnen fünf Erlebnisse vor, die Sie sichdiesen Sommer nicht entgehen lassen sollten–kostenlos mit Schwarzwald Plus.

1.Rasanter Fahrspaß mit dem Downhill-Cart

Immer in Bewegung bleiben –gerade für Kinder das A und O. Also nichts wie rauf auf den Mehliskopf für eine abenteuerliche Abfahrt mit dem Downhill-Cart.Mit den sogenannten Bullcarts geht es auf einer 500 Meterlangen Strecke rasant den Berg hinab. Die dicken Geländereifen sorgen für festen Halt am Boden und ein sicheres Fahrgefühl. Adrenalin und eine große Portion Spaß kommenhier definitiv nicht zu kurz!

2.Hoch hinaus im Kletterwald

In den Wipfeln des Schwarzwaldes klettern, mit der Seilbahn 30 Meter über dem Hirschtal schweben oder sich aus 16 Metern einfach fallen lassen: im Erlebnis&Kletterwald Enzklösterle geht es für Familien weit nach oben.Auf insgesamt sieben Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden können sich große und kleine Kletteraffen einen Tag lang wie Tarzan fühlen. Entlang des Höhenlehrpfades erfahren sie zudem allerhand Wissenswertes über den Schwarzwald, seine Bäume und Tiere.

Minigolf am Kienberg und Ihr könnt mit der Schwarzwald Plus Gästekarte die Schläger schwingen. foto (c) Achim Meurer Schwarzwald Plus GmbH

3.Kniffelige Hindernisse beim Minigolf

Minigolfen mit der Familie: Da werden Kindheitserinnerungen wach. Mit Schwarzwald Plus ist das Spielen auf sechs Minigolfplätzen im Nordschwarzwald kostenfrei. Einem entspannten und abwechslungsreichen Sommertag für Groß und Klein steht damit nichts im Weg.

Endlich Sommer! Für Familien bedeutet das: Endlich Zeit im Freien verbringen. Statt actiongeladener Abenteuer und höher-schneller-weiter darf es aber auch mal ganz entspannt zugehen – zum Beispiel beim Minigolfen mit der gesamten Familie. Da werden Kindheitserinnerungen wach: Wie aufregend war es doch, den kleinen Ball über knifflige Hindernisse zu manövrieren und sich dabei mit den anderen zu messen. Im Nordschwarzwald warten gleich sechs abwechslungsreiche Minigolfplätze darauf, von Groß und Klein erobert zu werden. Und das Beste: Für Gäste mit Schwarzwald Plus ist das Spielen kostenfrei.

Sechs Minigolfplätze für Natur pur und entspanntes Einkehren
Sechsmal entspanntes Minigolfen mit der Familie, sechsmal Naturgenuss auf großzügigen Minigolfanlagen. Die Plätze Naturgolf Klosterreichenbach, Kleingolfanlage Baiersbronn, Adventure-Golfpark Enzklösterle, Minigolf Obertal, Minigolf am Kienberg und Adventure Golf Freudenstadt überzeugen durch ihre Vielseitigkeit. So wird beispielsweise auf natürliche Hindernisse wie Holzpflaster, Felsenfelder oder Bachläufe gesetzt. Zwischendurch laden schattige Bäume, Bänke und viel Grün zum Ausspannen an den warmen Sommertagen ein. Und sobald der neue Familien-Golf-Meister ermittelt wurde, ist Einkehren angesagt. Jede Anlage bietet die Möglichkeit sich nach der sportlichen Herausforderung direkt auf dem Areal oder in unmittelbarer Nähe eine Erfrischung zu gönnen.

4.Staunen und Lernen im Erlebnismuseum

Ein Museum zum Anfassen, Ausprobieren und Verstehen: das ist das Erlebnismuseum Experimenta in Freudenstadt. Die Ausstellung für neugierigeKinder und Erwachseneumfasst Experimente aus Physik, Natur und Technik. Dabei gilt: Probieren geht über Studieren, denn jedesder Experimente kann ausgiebig getestetwerden. Ob unendlichen Raum erfassen, Schall wahrnehmen oder optische Täuschungen durchschauen: Bei einem Besuch der Experimenta lernen kleine und große Entdecker in ihrem Urlaub spielerisch noch etwas dazu.

5.Wasserspaß im Freibad

Es ist heiß, die Sonne steht hoch am Himmel –Zeit für eine Abkühlung, zum Beispiel im Freibad Loßburg. Das Badlockt mit einem großen Schwimmbecken sowie mit einer rund 44 Meter langen Rutschbahn und einem lustigen Wasserpilz. An Land sorgt ein Piratenschiff aus Holz für Spaß bei den Kleinen, während sich die Älteren bei Tischtennis oder Volleyball verausgaben können. Eine großzügige Liegefläche mit ausreichend Schattenplätzen sorgt für die nötige Entspannung. Hier wird Badespaß für die ganze Familie großgeschrieben!

Lieber einen Bären sehen, als einen aufgebunden bekommen! foto (c) kinderoutdoor.de

Kein Bär aufgebunden: Freier Eintritt im Bärenpark

Bären, Wölfe und Luchse –alles große Beutegreifer europäischer Wälder. Im Nordschwarzwald können ihnen Urlauberganz nahekommen und sie in naturgetreuenFreianlagen beobachten–und das sogar kostenlos. Denn ab Sommer 2019 ist der Alternative Wolf-und Bärenpark im Wolftal in Bad Rippoldsau-SchapbachTeil der Schwarzwald Plus Gästekarte. Der Park nennt sich alternativ, weil die hier auf zehn Hektar Waldfläche lebenden acht Braunbären, sieben europäischenWölfe sowie zwei eurasische Luchseursprünglich aus nicht tiergerechter Haltung stammen und im Park ein neues, naturnahesZuhause gefunden haben. Der Alternative Wolf-und Bärenpark wurde 2010 mit über 700 Helfern in nur 150 Tagen am Rand des Nationalparks Schwarzwald gebaut. Das Tierschutzprojekt der Stiftung für Bären setzt sich dafür ein, dass sich die Tiere weitestgehend wieWildtiere verhalten können und wieder lernen,ihre Sinne undInstinkte zu benutzen. Die umzäunten Freianlagen bestehen aus abwechslungsreichen Landschaften mit Wald-und Wiesenflächen und bleiben größtenteils vom Menschen unbeeinflusst. Dazu gehört auch, dass die Fütterung möglichst naturverbundenerfolgt und die Bären, Wölfe und Luchse untereinander vergesellschaftet werden.Inhaber der Schwarzwald Plus Karte haben auf einer selbstständigen Entdeckungstourdurch den Park die Möglichkeit, die Tiere in ihrem neuen Zuhause zu beobachten. Dadurch will der Alternative Wolf-und Bärenpark zu einem besseren Verständnis der Wildtiere beitragen und die Notwendigkeit von Tier-, Natur-und Artenschutz hervorheben. Im Anschluss stärken sich Gäste imgemütlichen Blockhaus „Bärenblick“.

Die wollen nur spielen. Wölfe könnt Ihr ihm Schwarzwald beobachten. foto (c) kinderoutdoor.de

Über die Schwarzwald Plus GmbH:

Die im November 2013 gegründete Schwarzwald Plus GmbH ist die gemeinsame Tourismusgesellschaft von Freudenstadt und Baiersbronn. Geschäftsführer sind die beiden Tourismusdirektoren Michael Krause (Freudenstadt) und Patrick Schreib (Baiersbronn), den Vorsitz des Aufsichtsrates teilen sich die Bürgermeister Michael Ruf (Baiersbronn) und Julian Osswald (Freudenstadt). Hauptaufgabe der Schwarzwald Plus GmbH ist die organisatorische wie technische Einführung, Marketing und PR, Serviceleistungen und der laufende Betrieb der Gästekarte Schwarzwald Plus sowie begleitende Qualifizierungs- und Qualitätsmaßnahmen.

Die Karte erschließt für die Gäste ein Gebiet von der Ortenau über die Schwarzwaldhochstraße, das Murgtal und die beiden Gemeinden Baiersbronn und Freudenstadt selbst sowie bis nach Baden-Baden, in den Nordschwarzwald und im Süden bis ins Kinzigtal. Über 50 Unterkünfte aus Hotellerie und Parahotellerie beteiligen sich an der Karte, die den Gästen für mehr als 80 Leistungen freie Fahrt, freien Eintritt oder freie Teilnahme bietet. Das Angebot soll sukzessive ausgebaut und erweitert werden; es steht Hotels, Ferienwohnungen und Gästehäusern sowie Anbietern und Leistungserbringern aus der gesamten Region offen.

Die kostenlosen Urlaubs-Erlebnisse mit Schwarzwald Plus:

Geführte Wanderungen
– „Köstlich Wandern“ (inkl. kulinarischer Überraschungen und Vesper), Baiersbronn
– Geführte Schneeschuhwanderung (inkl. Equipment), Baiersbronn
– Angebote des Nationalpark Schwarzwald
– Tages-Verleih GPS-Geräte, Loßburg Information

Ausflugs- und Rundfahrten-

  • Panoramabähnle, Baiersbronn, Ausflugsfahrt
  • Kurbähnle, Freudenstadt, Rundfahrt
  • Berg- und Talfahrten mit den Bergbahnen
  • Sommerbergbahn, Bad Wildbad
  • Sesselbahn am Ruhestein, Schwarzwaldhochstraße
  • Tages-Skipass und Wintersport-Angebote
  • Eislaufhalle Baiersbronn
  • Kinder-Skikurs, Sport Frey, Baiersbronn
  • Schlitten-, Langlauf- und Schneeschuhverleih, Loßburg Information
  • Skilift am Mehliskopf
  • Nachtloipe am Kniebis, Freudenstadt
  • Skilift Kniebis, Freudenstadt
  • Ski- und Wintersportverleih, Sport Klumpp, Baiersbronn
  • Ski- und Wintersportverleih, Sport Frey, Baiersbronn
  • Skilift am Ruhestein, Schwarzwaldhochstraße
  • Skilift Stokinger, Freudenstadt
  • Skilift Vogelskopf, Schwarzwaldhochstraße
  • Skilift Seibelseckle, Schwarzwaldhochstraße
  • Skizirkus Unterstmatt-Ochsenstall, Schwarzwaldhochstraße
  • Bühlertallift Hundseck und Wintersportverleih, Schwarzwaldhochstraße
  • Museen, Schlösser und Burgen
  • Experimenta, Freudenstadt
  • Dorotheenhütte Glashütte, Wolfach
  • Unimog-Museum, Gaggenau
  • Museum Frieder Burda, Baden-Baden
  • Burg Hohenzollern, Hechingen
  • Glashütte Buhlbach, Baiersbronn
  • Residenzschloss und Schlosskirche (inkl. Führung), Rastatt
  • Festspielhaus (Führung hinter den Kulissen), Baden-Baden
  • Auto- und Uhrenmuseum, Schramberg
  • Autosammlung Steim, Schramberg
  • Kloster Alpirsbach
  • Hauff Märchenmuseum, Baiersbronn
  • Schloss Favorite (inkl. Führung), Rastatt
  • Kino, Theater und Konzerte
  • Subiaco Kinos in Freudenstadt und Alpirsbach
  • Theater im Kurhaus Freudenstadt
  • KiWi-Kino Bad Wildbad
  • Schwarzwald Musikfestival, Freudenstadt
  • Freudenstädter Sommertheater, Freudenstadt
  • Regionale Spezialitäten, Verköstigungen und Führungen
  • Alpirsbacher Klosterbräu (Brauereimuseum inkl. Verkostung & Präsent), Alpirsbach
  • Café am Eck (Schwarzwälder Kirschtortenkurs), Baiersbronn
  • Café Pause (Schwarzwälder Kirschtorten-Seminar), Freudenstadt
  • Räucherspezialitäten Pfau (Bauernbesichtigung inkl. Verkostung & Präsent), Pfalzgrafenweiler
  • Schwarzwaldbrennerei Kalmbach (Brennereiführung mit Verkostung inkl. Handvesper), Baiersbronn
  • Julius Renner Weingut und Weinstube (Weinprobe), Oberkirch
  • Alde Gott Winzer (Weinprobe inkl. Kellereiführung), Sasbachwalden
  • Affentaler Winzer (Weinprobe inkl. Kellereiführung), Bühl
  • Bus Klumpp (Ausflugsfahrten zu ausgewählten Partnern der Region)
  • Besichtigung Mönchhof-Sägemühle mit Sägevorführung, Waldachtal
  • Brennerei Zimmerman, Brennereiführung mit Verkostung, Baiersbronn
  • Oberkircher Winzer, Weinprobe inkl. Kellerführung, Oberkirch
  • Winzergenossenschaft Waldulm, Weinprobe inkl. Kellerführung, Kappelrodeck
  • Uriger Mühlenabend inkl. Schwarzwald-Vesper, Waldachtal
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein, Kellerbesichtigung inkl. kleiner Weinprobe, Kappelrodeck
  • Stadtrundgang Freudenstadt
  • Besucherbergwerk Freudenstadt
  • Freizeit-, Outdoor- und Naturerlebnisse
  • Alternativer Wolf- und Bärenpark, Bad Rippoldsau-Schapbach
  • GLA-Offroad-Geländeparcours, Mercedes-Benz Kundencenter, Rastatt
  • Mountain-Cart, Schwarzwaldidylle Baiersbronn
  • Segway-Tour, Schwarzwaldidylle Baiersbronn
  • Ganzjahres-Bobbahn, Downhill-Cart & Klettergarten im Freizeit- und Sportzentrum am Mehliskopf
  • Murgels Spielhaus, Baiersbronn
  • Waldklettergarten, Enzklösterle
  • Islandpferdegestüt Schlosswaldhof, Ponywanderung für Kinder, Pfalzgrafenweiler
  • Bogenschießen, Sport Frey, Baiersbronn
  • Tennishalle/-platz, Baiersbronn
  • Gleitschirmfliegen, Sky-Sports, Baiersbronn
  • Minigolf Klosterreichenbach
  • Kleingolfanlage Baiersbronn
  • Adventure-Golfpark, Enzklösterle
  • Adventure Golf Freudenstadt
  • Minigolf Obertal
  • Minigolf am Kienberg, Freudenstadt
  • Tret- und Ruderbootverleih, Erlebniswelt Mummelsee, Seebach
  • E-Bike Verleih (1/2 Tag) Decker, Baiersbronn
  • E-Bike Verleih (1/2 Tag) Loßburg-Information
  • Tagesverleih GPS-Geräte und Bollerwagen, Loßburg-Information
  • Freizeit- und Erlebnisbäder, Wellness
  • Freibad Alpirsbach
  • Panorama-Bad und Freibad, Freudenstadt
  • Hallenbad Loßburg mit Sauna
  • Freizeitbad Pfalzgrafenweiler
  • Palais Thermal, Bad Wildbad
  • Vital Therme, Bad Wildbad
  • Naturbad Mitteltal
  • Freibad Baiersbronn
  • Freibad Klosterreichenbach
  • Freibad Obertal
  • Freibad Schönmünzach
  • Freibad Kniebis
  • Freibad Loßburg
  • Montana Badezentrum Forbach
  • Service & Freies Parken
  • Tiefgarage Baiersbronn am Rosenplatz
  • AVIA Tankstelle (Autowäsche)
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kinder Outdoor Abenteuer im Paznaun | Kindertragen leihen | Der Kindertragen Verleih und Shop von Kinderoutdoor - 14. Juli 2020

    […] Kinder Outdoor Abenteuer im Paznaun und die ganze Familie erlebt einen unvergesslichen Urlaub in den Tiroler Bergen. Vom Wasserpark bis zum Klettersteig für die ganze Familie. Im Paznaun ist die ganze Breite von Outdoor Abenteuern abgedeckt. […]

Hinterlasse einen Kommentar