Vaude Kindertrage Shuttle Base im Kinderoutdoor Test

Mit der Kindertrage Shuttle Base bietet Vaude ein echtes Leichtgewicht an. Wer größere Kinder hat und entsprechend Gewicht sich auf den Rücken packen muss, der freut sich über jedes Gramm weniger. Wie sich sinnvoll Gewicht sparen lässt, beweist die schwäbische Outdoor Marke mit diesem Modell.

Was ist der Unterschied zwischen den Bewertungen im Internet und den Nachrichten im staatlichen nordkoreanischen Fernsehen? Die Nachrichten vom Nordkoreasender sind glaubwürdiger. Wer halbwegs kritisch die Bewertungen von manchen großen Online Händlern liest, kommt ein wenig ins Grübeln. Hier tummeln sich teilweise seltsame Ansichten und selbsternannte Experten. Was ist von jemanden zu halten, der in seiner blitzgescheiten Bewertung über eine Kindertrage von einem “schönen Wanderrucksack” spricht? Schon mal versucht ein kleines Kind in einem Rucksack zu transportieren? Bei manchen Kindertragen von weniger bekannten Herstellern wirkt es schon so, als werden die Bewertungen bei diversen online Händlern ein wenig forciert. Gerne werben solche Anbieter auch mit vermeintlichen Gütesiegeln, von Internetseiten die angeblich Waren testen. Einmal kurz recherchiert und es stellt sich heraus, dass diese Seite bereits eingestellt ist. Anders bei renommierten Herstellern wie Vaude. Hier gibt es Prüfsiegel vom TÜV und echte GS Zeichen. Damit ist sichergestellt, dass die Kindertrage den Anforderungen des § 21 Produktsicherheitsgesetz entspricht. Mit eingeschlossen sind dabei auch, die Anforderungen europäischen Rechtsnormen. Die Vaude Shuttle Base braucht keine windigen Pseudo Auszeichnungen aus dem Internet, sondern darf sich mit dem TÜV und GS Aufkleber schmücken. Damit sind die Eltern und Kinder auf der sicheren Seite. Diese Kraxe haben Experten getestet und nicht Lieschen Müller, die für ein paar Cent eine einseitige Bewertung für ein Produkt auf einer Onlineplattform eintippt. Wer bei einer großen Suchmaschine die Begriffe “Amazon Bewertungen kaufen” eingibt, bekommt über 68 Millionen Treffer!

Stabiles Leichtgewicht: Die Vaude Shuttle Base Kindertrage. Foto (c) kinderoutdoor.de

Wir haben die Shuttle Base selbst mehrmals getestet. Was an diesem Modell sofort auffällt, wie leicht die Kindertrage ist. Es bringt nur 2,5 Kilogramm auf die Waage und gehört damit zu den leichtesten ernstzunehmenden Kindertrage. Hier drängt sich die Frage auf: Wo konnten die Entwickler von Vaude das Gewicht einsparen? Es sind die kleinen Details, welche sich zu über einem Kilogramm summieren. Dabei sparten die Experten an den richtigen Stellen ein, wie unsere Testwanderungen bewiesen. Warum müssen die Fußschlaufen bei einer Kindertrage so breit wie die Steigbügel an einem Turnierpferd der Ritter sein? Entsprechend verschlankt sind sie an der Vaude Shuttle Base. Wieso ein dickes Kinnpolster, wenn die Kindertrage bereits gepolstert ist? Entsprechend aufgeräumt präsentiert sich dieses Modell. Wo die Entwickler die Finger davon ließen, ist das Tragesystem. Es ist das Herzstück von dieser Kraxe. Das Tergolight Comfort System lässt sich problemlos individuell einstellen. Es ist wichtig, dass das Tragesystem exakt eingestellt ist. Auf einer Schiene aus Alu liegt der verstellbare Teil vom Tragesystem auf. Mit Mesh ist ein Schaumstoff überzogen, der nur wenig Schweiß aufnimmt und in kurzer Zeit wieder trocken ist. Auf das Notwendigste sind die Punkte an denen die Polster am Körper aufliegen reduziert. Dadurch vermeidet Vaude, dass sich Hitze zwischen Körper und Kindertrage staut. So lässt sich die Kindertrage durch die Berge bringen. Angenehm geschnitten ist der Beckengurt und entsprechend gepolstert. Über ihn vertreilt sich das meiste Gewicht und entsprechend angenehm sollte dieser Gurt am Becken sitzen. Ein perfektes Maß was die Polsterung angeht, hat Vaude an dieser Stelle gefunden. Zu wenig Polster und der Gurt kann scheuern, zuviel von dem Material und es drückt auf die Dauer.

Vaude Shuttle Base: Sicherheit geht vor!

Überall sparten die Entwickler von Vaude eam Gewicht ein, nur nicht am Tragesystem. Foto (c) kinderoutdoor.de

Worin unterscheiden sich die Billigprodukte aus dem Internet zu den Kindertragen der bekannten Hersteller? Es ist auch die Sicherheit und über diese wacht der TÜV. An der Mechanik vom Standfuß können sich weder Kinder noch Erwachsene die Finger einzwicken. Die Kindertrage steht selbständig sicher, trotzdem ist es wichtig, dass das Kind darin nie unbeaufsichtigt ist. Das Kind kann von oben in der Kraxe Platz nehmen oder seitlich einsteigen. Wichtig sind die Gurte, mit denen der Knilch fixiert ist. Damit Sicherheit herrscht, hat Vaude die Verschlussschnallen in orange hergestellt. Das Staufach und das Fach mit Netz an der Rückseite der Kindertrage könnten ein wenig größer. Dafür mussten wir leider einen Kompass von der Höchstnote abziehen. Kinder mit einem Gewicht bis 18 Kg und eine Körpergröße von 1,05 m fühlen sich darin wohl. Wer möchte kann die Kindertrage mit einem Froschaugenüberzug oder einem Nackenhalter nachrüsten.

Technische Daten:

  • Gewicht: 2,5 Kg
  • Volumen: 20 Liter
  • Zuladung: 22 Kg

Unsere Bewertung: Fünf von sechs Kompassen

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare bisher... Sei der erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar