Wandern mit Kindern auf Mallorca: Mit der Kraxe die Insel entdecken

Wandern mit Kindern auf Mallorca und Ihr seid Eurer Zeit voraus. Während in Mitteleuropa noch die Nächte frostig und die Tage sich trist grau präsentieren, erwarten Euch auf der Mittelmeerinsel durchschnittlich sieben Stunden Sonnenschein an einem Februar- oder Märztag. Mit der Kindertrage lässt es sich im Frühjahr auf Mallorca wunderbar wandern.

“Es ist das grüne Helvetien unter Kalabriens Himmel” schrieb die französische Schriftstellerin George Sand über Mallorca. Mit Frédéric Chopin verbrachte sie den Winter in Valldemossa. Wenn Ihr Euch wie in den Alpen fühlen wollt, nur mit deutlich angenehmeren Wetter, fahrt zum Cúber-Stausee. Er liegt im Tramuntana-Gebirge. Mit seiner Kargheit zieht es die Outdoorer in den Bann. Auf der Ma 10 gelangt Ihr zu diesem für die Insel wichtigen Trinkwasser Reservoir. Am Ostufer ist ein Parkplatz für Wanderer. Hier startet Ihr die Kindertragen-Tour. Wandert nicht Richtung Wald, sondern entgegengesetzt und bald passiert Ihr ein Tour. Hier bekommt Ihr auch die ersten Wanderschilder zu sehen. Folgt der Markierung Richtung Biniaraix und Barranc de Biniaraix. Gemütlich geht es auf einer kleinen Straße dahin und wenige hundert Meter später, habt Ihr das Ufer erreicht. Ende der 60er Jahre legten Arbeiter dieses künstliche Gewässer an. Es fasst 4,64 Millionen m³ Wasser. Zum Vergleich: Die größte deutsche Talsperre, die Bleilochtalsperre in Nordrhein-Westfalen, hat ein Volumen von 215 m³. Auf Mallorca soll der Cúber-Stausee zusammen mit dem fast doppelt so großen Gorg Blau die Versorgung mit Trinkwasser sichern. “Wegen der Touristen würden wir im Sommer mit vollen Stauseen keine 60 Tage durchhalten!” erklärt ein Einheimischer und betont das Wort voll. Am Ufer verläuft auch der Fernwanderweg GR 221. Er ist, im Gegensatz zur heutigen Wanderung mit Kindern, 120 Kilometer lang. Die Einheimischen sagen Ruta de Pedra en Sec, die Route der Trockensteinmauern dazu. Folgt dem Weg bis Ihr das südliche Ende vom Cúber-Stausee erreicht habt. Jetzt kommt der eigentliche Höhepunkt dieser gemütlichen Tour: Überquert die Staumauer.

Wandern mit Kindern auf Mallorca: Am Stausee ufert nichts aus

Im Norden seht Ihr, ganz markant, wie sich dort der Puig Major erhebt. Der höchste Berg der Insel. 1.445 Meter ist der Mount Everest von Mallorca und dank der Radarkuppel und Antennen leicht auszumachen. Leider hat sich dort oben das Militär breit gemacht und deswegen ist es unmöglich den Gipfel zu betreten. Wir bleiben da lieber beim Cúber-Stausee. Anschließend folgen wir einer Schotterstraße, immer am Ufer entlang. Deutlich gröber ist der Weg am Waldrand. Von hier aus habt Ihr einen grandiosen Blick über den Stausee. Immer am Wald entlang führt Euch der Weg zurück zum Parkplatz.

Unsere Bewertung: Vier von sechs möglichen Kompassen

Wanderung um den Cúber-Stausee

Länge: 4,2 km

Höhenmeter: 70

Schwierigkeit:Leicht

Kinderwagen geeignet: Nein

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare bisher... Sei der erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar