Kindertragen im Sommer: Schutz vor UV Strahlen

Kindertragen haben jetzt im Sommer Hochkonjunktur. Ob im Harz, der Eifel oder den Alpen, überall tragen Eltern die Kleinen in den Kraxen hinauf. Doch eines ist bei jeder Familienwanderung im Sommer wichtig: Der Sonnenschutz! Besonders für die Kleinen, die in der Kindertrage sitzen. Wir haben ein paar Expertentipps für Euch, wie Ihr die Kinder vor den UV Strahlen schützen könnt.

Kindertragen sind eine feine Sache. Wo für den Kinderwagen Schluss ist, kommt man mit der Kraxe weiter. Doch der Ausflug auf Mamas oder Papas Rücken kann für die Kinder mit einem Sonnenbrand enden. “Bei Kindern bis zu einem Alter von ca. 3 Jahren ist der hauteigene UV-Schutz noch nicht ausgebildet, und die Haut ist wesentlich empfindlicher,” erklärt Daniel Rintelmann, Gründer der Sonne-Marke mawaii. Deshalb cremt bitte den Kindern bevor Ihr losgeht und sie in der Kindertrage Platz nehmen, die Haut entsprechend ein. “Allerdings sollten Kinder generell erst ab einem Jahr eingecremt werden, da die Haut bis dahin sehr dünn und durchlässig ist. Daher ist es wichtig, dass die ganz Kleinen in jedem Fall UV-Schutzbekleidung tragen und sich so viel wie möglich im Schatten aufhalten,” rät Sonnenpflege-Experte Rintelmann.

Kindertragen im Sommer: Da müsst Ihr die Kinder gut eincremen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Kindertragen im Sommer: Da müsst Ihr die Kinder gut eincremen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Kindertrage im Sommer: Dach ist zu beachten!

Kindertragen von Deuter, Osprey, Vaude oder Bergans haben alle ein Sonnendach. Nehmt dies bitte her, damit die Kinder auf keinen Fall in der prallen Sonne sitzen. Wichtig ist auch, dass Ihr regelmäßig eine Pause einlegt, die Knilche aus der Kindertrage nehmt und sie ein wenig krabbeln oder gehen lasst. Hier bietet sich die Gelegenheit die Kinder wieder gründlich einzucremen. “Gänzlich ohne Sonnenschutz haben Kinder ab 3 Jahren einen Eigenschutz von ca. 10-30 Minuten – in Deutschland im Sommer zur Mittagszeit. Mit LSF 30 kann man diese Zeit verlängern. Aber die allgemein verbreitete Faustregel, dass sich der Schutz um den Faktor des angegebenen Lichtschutzes verlängert (bei LSF 30 also um das Dreißigfache) ist aus meiner Sicht gefährlich! Jeder Mensch reagiert anders auf UV-Strahlung, unter anderem Hauttyp, Tageszeit oder Ort sind hierbei entscheidende Einflussfaktoren. Gerade auch am Anfang der Sommersaison, wenn die Haut noch nicht vorgebräunt ist, sollte die Haut dem Sonnenlicht deutlich kürzer ausgesetzt sein,” so der Sonnenschutz Experte Rintelmann. Wer bei Kindertragen-leihen.de eine Kraxe mietet, bekommt ein Probepäckchen mawaii Sonnencreme gratis dazu.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare bisher... Sei der erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar