Waalwege, Wildbäche und viel Wasser: Ein neuer Wanderführer für Südtirol

Südtirol. Da denken die meisten an die Dolomiten, guten Wein und Speck. Doch Südtirol ist auch reich an Wasser. 53 Wege an Waalwegen, Wildbäche, Seen oder durch Schluchten stellen Euch Evamaria und Primus Wecker in ihrem neuen Wanderführer aus derm Bergverlag Rother vor. Wir haben ihn für Euch schon mal gelesen.

Südtirol ist immer eine Reise wert. An attraktiven Zielen für Wanderer und Familie mangelt es hier keinesfalls. Die beiden bekannten Bergautoren Evamaria und Primus Wecker zeigen Euch Touren in Südtirol die teilweise auch mit Kindern zu schaffen sind. Wasser ist das große Thema von diesem Wanderführer. Bei der Tourenwahl sind beide mit großer Sorgfalt vorgegangen und bieten kurze Wanderungen von zwei Stunden (am Haidersee) mit 50 Höhenmetern an, ebenso eine knackige 12 Stunden Wanderung zur Spronser Seenplatte. Der Weg führt Euch bei dieser Wanderung auch zum Tablander Lacken, einen Bergsee wie aus dem Bilderbuch. Was für diesen Wanderführer aus dem Bergverlag Rother spricht: Alle 172 Fotos stammen von den Autoren. Primus Wecker hat sich auf das Fotografieren spezialisiert und entsprechend hochwertig sind die Bilder in diesem Wanderführer.

Druckfrisch vom Rother Bergverlag: Wandern am Wasser in Südtirol. Foto (c) Bergverlag Rother

Druckfrisch vom Rother Bergverlag: Wandern am Wasser in Südtirol.
Foto (c) Bergverlag Rother

Zwischen Reschenpass und Kalterer See: Alles im Fluß

36 der 53 Touren sind auch Familien geeignet. Die beiden Autoren haben auch die Lifte berücksichtig. So könnt Ihr bei der Tour zum Großen Pfaffensee auch hochgondeln. Für Eltern und Kinder ein Luxus, der allen gut tut. Detaillierte Karten und gut beschriebene Routen erleichtern Euch die Orientierung. Was leider ein wenig zu kurz kommt ist das Drumherum. Bei der Tour zehn, sie führt von Trafoi zum Quellenheiligtum am Fuße des “Königs” Ortler, hätten die Autoren ein wenig mehr auf diese Sehenswürdigkeit eingehen können. Auch zu den Waalwegen gibt es eigentlich eine Menge zu erzählen: Warum sind sie entstanden? Wie erfolgte die Zuteilung vom Wasser aus dem Waal? Das kommt leider ein wenig zu kurz. Auch lohnt es sich in Südtirol auf die örtlichen kulinarischen Besonderheiten einzugehen wie den Wein oder die verschiedenen Knödeln. Für alle die eine perfekte Wegbeschreibung schätzen ist dieses Buch zu empfehlen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare bisher... Sei der erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar