Kindertrage Osprey Poco Premium im Test

Die Kindertrage Osprey Poco Premium ist leider manchen noch unbekannt. Dabei gibt es die US Outdoormarke Osprey seit über 40 Jahren. Wir haben die Osprey Poco Premium Kindertrage getestet. Sie hat uns überrascht.

Die Kindertrage von Osprey wirkte, als ich sie zum ersten mal sah, ein wenig wuchtig. “Die willst Du vier Stunden lang tragen?” fragten mich die Kinder. Doch als ich die Kindertrage Poco Premium in die Hand nahm, da hatte ich plötzlich ein Aha-Erlebnis. Sie wie nur 3,4 Kilogramm, sieht aber aus, als ob sie mehr als fünf Kilo auf die Waage bringt. Robust hat Osprey diese Kindertrage verarbeitet und mit etlichen hilfreichen Details ausgerüstet. So befindet sich ein abnehmbarter Tagesrucksack an der Kindertrage. Das gehört zum Konzept der Osprey Poco Premium: Alles ist kompakt beisammen.

Eine Kindertrage wie für James Bond

Wo ist denn das Sonnen- und Regendach von der Osprey Kindertrage? Auf das Handbuch habe ich keine Lust und plötzlich entdecke ich es schlau im Rückenbereich untergebracht. Ein Handgriff und schon kann ich das Sonnendach herausziehen. 007 lässt grüßen! Auch als das Kind zum erstenmal in der Kindertrage Platz nimmt sind wir beide begeistert. Der Sitz lässt sich nach oben und unten verstellen. Auch das ist ohne viel Aufwand möglich. Überzeugt hat mich auch diese Idee bei der Osprey Kindertrage. Anstatt den Verschluss für die Kindergurte zwischen den Beinen zu platzieren, befinden sich diese an den Schultern. So sehen die Eltern ob die Verschlüsse zu sind und kommen problemlos daran. Für das Kind hingegen ist es schwerer dies Verschlüsse der Kindertrage zu öffnen. Dazu müsste es über die Schulter greifen. Fußhalterungen sind ebenfalls Standard bei dieser Kindertrage.

Wie trägt sich die Kindertrage Osprey Poco Premium?

Die Kinder sitzen in dieser Kraxe so komfortabel wie in der Businessclass von einem Airbus. Doch wie ist die Kindertrage auf dem elterlichen Rücken? Hier zeigen sich oft die Qualitätsunterschiede zu billigen Kindertragen. Dank dem Airspeed System ist der Rücken gut belüftet. Wie ein gespanntes Trampolin ist das Meshmaterial gespannt. Problemlos lässt sich die Rückenlänge vom Tragesystem verstellen. Außerdem ist die Kindertrage TÜV und GS geprüft. Was will man mehr an Sicherheit. Beeindruckend sind die vielen hilfreichen Detaillösungen und wie kompakt diese Kindertrage ist. Nach unserer Wanderung schlief der Passagier darin ganz wohlig und das ist wohl das beste Qualitätsmerkmal.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare bisher... Sei der erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar